Grüß Gott

Meine Name ist Petra Kannchen,ich bin evangelisch und wohne in Hessen.
In diesem Blog geht es um das Thema Glauben und Kirche.
Aber nicht als staubtrockene Belehrungen sondern ganz praktisch und manchmal auch mit einem Augenzwinkern.


Sonntag, 1. Januar 2017

Willkommen 2017

                              Pf 2017, Neujahr, Neu, Feier, Glücklich

                    "Seid getrost und unverzagt"

Dieser wunderbare Vers aus Josua 1,9 wird mein Begleiter für 2017 sein.Er war auch das Thema der Predigt zum Abschlußgottesdienst des vergangenen Jahres.Ich hatte mich gestern entschlossen,das alte Jahr mit einem Gottesdienst zu beenden.Genau die richtige Entscheidung.Der Gottesdienst ging direkt in mein Herz,vorallem die Predigt.Ich hatte das Gefühl,das Gott selber mit mir in Kontakt getreten ist. Während des Gottesdienstes erfühlte mich plötzlich ein innerer Frieden,wie ich ihn so noch nie gespürt habe.Da wir in diesem Gottesdienst Abendmahl zusammen gefeiert haben,mussten wir vorher beichten und unsere Sünden vor Gott bringen.Es war eine gute Gelegenheit um nochmal das alte Jahr Revue passieren zu lassen und besonders darauf zu schauen,was nicht so gut gelaufen ist,wo wir schuldig geworden sind gegenüber unseren Mitmenschen oder auch uns selbst gegenüber.Das haben wir alles Gott zu Füßen gelegt,konnten es somit loslassen und mußten diesen Ballast nicht mit ins neue Jahr nehmen.Wie befreiend. Im Anschluss tauschten wir mit den anderen Gottesdienstbesuchern den Friedensgruß.Das kenne ich nur aus der katholischen Kirche,finde es aber sehr schön,das diese Geste auch bei uns einzieht.Das gemeinsame Abendmahl stärkte uns für das neue Jahr.Nach diesem wunderbaren Gottesdienst mit vielen inspirierenden Impulsen,Gebeten und sehr schöner Musik konnte ich ganz entspannt in den Silvesterabend starten.
Der Silvesterabend selber war ebenfalls sehr schön und gemütlich.Zu Beginn des neuen Jahres habe ich vom lieben Gott gleich einen ordentlichen Wink bekommen.Ich meinte nämlich am Silvesterabend es besonders gut mit den alkoholischen Getränken,das ist mir aber überhaupt nicht gut bekommen.So ist das,wer nicht hören kann,muß fühlen.

Wie soll mein Jahr 20 17 werden?

Ich möchte versuchen,in diesem Jahr mehr auf Gottes Stimme zu hören und mich nicht so viel von außen beeinflussen zu lassen.
Ich  werde jeden Tag so annehmen wie er kommt.
Ich versuche Ruhe und Kontinuität in mein Leben zu bringen.
Ich pflege das Altbewährte anstatt ständig etwas Neues aus zu probieren.
Ich werden versuchen meinen Mitmenschen und mir selber mit mehrLiebe zu begegnen.

Gelingen wird dies aber nur mit Gottes Hilfe.Also werde ich getrost und unverzagt in dieses neue Jahr gehen.Ich bin schon gespannt,welchen Plan Gott für mich dieses Jahr hat.

Nun wünsche ich euch allen ein segensreiches,frohes,gesundes und gglückliches 2017.
  
                                                        Eure Pippi


                                                

1 Kommentar: